Ab Januar 2019 : CAS Baukultur


Unsere Landschaften, Siedlungen und Bauwerke sind vielfältigen Bedürfnissen unterschiedlichster Anspruchsgruppen ausgesetzt. Diese umfassen sowohl gesellschaftliche Forderungen, die auf politischer Ebene verankert sind, als auch individuelle Interessen. Diese unterschiedlichen Bedürfnisse sind oftmals nicht einfach zu vereinen. Unsere gebaute Umwelt und deren zukünftige Weiterentwicklung sind davon direkt betroffen.
Formelle raumplanerische Instrumente und Gesetzgebungen führen aber nicht per se zu einer angemessenen verträglichen Weiterentwicklung, was insbesondere mit den sehr unterschiedlichen Gegebenheiten des jeweiligen Kontextes zu tun hat. Es braucht ein Bewusstsein dafür, dass Raumentwicklung nur kontextspezifisch und unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der betroffenen Anspruchsgruppen wirklich tragfähig und nachhaltig sein kann.
Das CAS Baukultur vermittelt Grundlagenwissen sowie Methoden und Prozesse für eine qualitätsvolle Baukultur an die zuständigen Planungsverantwortlichen und Entscheidungsträger.

Mehr Info
 

    
Veröffentlicht
21:19:00 24.08.2018