Bundesrat gegen Zersiedelungsinitiative

Starrer Bauzonen-Stopp lässt Bedürfnisse von Bevölkerung und Wirtschaft ausser Acht
Am 10. Februar 2019 stimmen Volk und Stände über die Volksinitiative «Zersiedelung stoppen – für eine nachhaltige Siedlungsentwicklung (Zersiedelungsinitiative)» ab. Diese will die Gesamtfläche der Bauzonen in der Schweiz einfrieren. Der Bundesrat empfiehlt, sie abzulehnen: Ein starrer Bauzonen-Stopp ignoriert die Bedürfnisse von Bevölkerung und Wirtschaft sowie kantonale und regionale Unterschiede. «Dies verhindert eine sinnvolle Entwicklung. Damit ist unserem Land nicht gedient», betonte Bundesrätin Doris Leuthard bei der Erläuterung der bundesrätlichen Haltung. «Mit dem revidierten Raumplanungsgesetz hat das Volk schon strengere Massnahmen gegen die Zersiedelung beschlossen.»

Mehr Info


Veröffentlicht
19:23:00 13.12.2018