COLLAGE 6/18 Schönheit und Authentizität


Die neue COLLAGE ist da!

Unsere heutige Gesellschaft scheint von Schönheit und Authentizität besessen zu sein. Diese Begriffe sind aber mehrdeutig. Ihre Definition variiert je nach Kontext. Kultur, Epochje oder Fachbereich. Woher kommen diese Begriffe und weshalb nehmen sie in unserer Gesellschaft einen so grossen Platz ein? Sind sie unveränderlich oder wandlungsfähig? Unter welchen Bedingungen, zu welchem Zweck? Wie könnten wir eine kohärenet, gemeinsame Vision für dei Zukunft entwickeln?

Hin zu einem neuen Wallis – Exzesse und neue Wege: ein Gebiet als Labor (Catherine Seiler, Oscar Gential sur la base d’un entretien avec Léonard Bender)
Collage – Eine andere Authentizität
Zuchwil, Rome, Singapore – Same but different? (Anouk Kuitenbrouwer)
Die Empathie pflegen oder die Suche nach Schönheit und Authentizität (Claude Anne­Marie Matter Galletti)
Laisser le temps faire son oeuvre – Compte ­rendu: revue matières 14. L’œuvre et le temps (Frédéric Toinet)

Mehr Info
 

    
Veröffentlicht
21:51:00 29.12.2018