Initiative «Für Ernährungssicherheit»

Nationalrat stimmt für die Initiative «Für Ernährungssicherheit» am 9. 3. 16
Der Nationalrat empfiehlt die Initiative des Bauernverbandes «Für Ernährungssicherheit» zur Annahme – anders als der Bundesrat und die vorberatende Kommission des Nationalrats. Aus Sicht der Gegner bleibt unklar, welchen Mehrwert die Initiative – abgesehen von zusätzlichen Subventionen für die inländische Landwirtschaft – bringen würde. Sie sehen diesen Entscheid als Gefahr für den kontinuierlichen, berechenbaren Reformprozess in der Schweizer Landwirtschaft. Es drohe eine weitere Intensivierung der Produktion in der Schweiz.
Der Initiativtext des Bauernverbands verlangt, dass der Bund «die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln aus vielfältiger und nachhaltiger einheimischer Produktion» stärkt. Dazu soll er «Massnahmen insbesondere gegen den Verlust von Kulturland einschliesslich der Sömmerungsfläche» und zur Umsetzung einer Qualitätsstrategie treffen.
Wie – und in welchem Mass – die Initianten den erhöhten Kulturlandschutz konkret umsetzen wollen, wurde in der Debatte im Nationalrat nicht klar.

Info


Veröffentlicht
13:43:00 11.03.2016